Tony Stark

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tony Stark

Beitrag von Tony Stark am Mo Mai 16, 2016 1:22 am



Tony Stark


»God told me to love my enemy, so I loved myself.«



WAS JEDER WISSEN SOLLTE

Vollständiger Name:
"Anthony Edward Stark."
Wirklich? Das war es? Keine Namensbedeutung, keine Begründung warum du so heißt? *googlet die Namen* Anthony ist die englische Form des römischen Nachnamens Antonius. Er bedeutet höchstwahrscheinlich "Blume" aww... Tony ist benannt nach einer Blume. Edward ist ein alt englischer Name der "Hüter" oder "Beschützer" bedeutet. Warum Tony so genannt wurde, kann ich aber leider nicht beantworten. Weiter:

Spitzname/Alias:
"Die meisten Menschen nennen mich Tony. Abkürzung von Anthony, falls jemand den Zusammenhang nicht verstehen sollte. Die, die mich nicht Tony nennen, nennen mich meistens Mr Stark oder einfach nur Stark. Ironman (oder auch Mann aus Eisen, wenn man Thor heißt) ist auch ein Alias von mir. Das sind die meist benutzten, obwohl es noch viele mehr gibt."



Geburtsdatum:
"29. Mai 1970."

Alter:
"45 Jahre und ich werde jedes Jahr besser."

Wohnort:
"Hauptsächlich New York, aber ich habe einige Villen quer über die Welt verbreitet."

AUSSEHEN IST NICHT ALLES...

Größe: 1.75 m
Gewicht: 77 kg
Haarfarbe: dunkelbraun
Augenfarbe: braun



Allgemeines Aussehen:
Tony ist ein recht kleiner Mann, der neben einigen seiner Mitavengers eher winzig aussieht. Jedoch ist er sportlich und hat einen trainierten Körper. Die meiste Zeit hat er leicht gebräunte Haut. Er trägt seinen Bart als Goatee, was ihm auch steht. Generell ist er ein stylischer Mann und hat einen sogar ziemlich kritischen Modesinn, zumindest wenn er in die Öffentlichkeit geht. Unter Freunden trägt er zumeist nur einfache Fanshirts und Jeans oder ähnliches. Allgemein ist er unheimlich attraktiv und sein Selbstvertrauen mindert das nicht wirklich.
"Das war grauenvoll." Psst! Wenn wir nichts sagen merken sie's nicht, also leise!

...DENN SCHÖNHEIT KOMMT VON INNEN.




Fähigkeiten
Tony Stark besitzt keine übermenschlichen Superkräfte. "Hey! Ich bin Ironman!" ...Halt die Klappe, Tony. Weiter: Er hatte früher eine verkleinerte Form des Ark Reaktors in seiner Brust, welcher ihn davor bewahrte zu sterben und Schrapnelstücke von seinem Herz fernhielt. Jedoch ließ er sich jenes Schrapnel entfernen und er braucht den Reaktor nicht. Nichtdestotrotz hat er, wenn er seinen Ironman Anzug trägt übermenschliche Kraft, Ausdauer, Geschwindigkeit und eine Anzahl an Waffen. Zusammen mit seiner Außerordentlichen Intelligenz zu einem der herausragensten Superhelden des Planetens und zu einer Gewalt, mit der man es sich nicht verspielen sollte.

"Erzähl mir mehr..."

Außer der Mark 1 haben fast alle Ironman Anzüge ein ähnliches Design und Ausrüstung. Der Anzug ist ein Exo-Skelett mit gepanzerter Hülle. Angetrieben wird er von einer kleinen Version des Ark Reaktors, entweder den in Tonys Brust, oder einen, der in dem Anzug angebracht wurde. Der Helm erlaubt ihm mit seinem AI zu sprechen und zudem hat er ein holografisches Interface, das ihm allerlei Informationen anzeigt. Die Hauptwaffe des Anzugs sind Repulsoren, die in Händen und Füßen angebracht wurden. Sie dienen jedoch auch zum Flug und dabei sind die Fuß-Repulsoren die, die hauptsächlich den Antrieb betreiben, während die in den Händen als Flugstabilisatoren dienen. Ab der Mark 3 waren all seine Anzüge aus Gold-Titanium um auch in die richtigen Höhen fliegen zu können. Zu Beginn waren die meisten seiner Anzüge in einem unauffälligen Gold und Rot Ton, jedoch entwickelte er später auch welche in Grün und Blau oder sogar Gelb und Lila. Ebenso entwickelte einen Koffer, indem er seinen Anzug aufbewahren kann, ebenso benötigt er nicht mehr als ein kleines Armband um JARVIS seinen Anzug zu ihm zu schicken und anzubringen.

Was sein Anzug auch kann ist Energie zu absorbieren und umzuwandeln. Ebenso hat er ein Lebenssystem, das vor Strahlung, Wasser oder Vakuum schützen kann. Was er ebenfalls kann ist fortgeschrittene Analyse von Kampfsituationen, was vor allem unter FRIDAY viel Einsatz findet. Zu seinen weiteren Waffen (zusätzlich zu den Repulsoren) gehören: Laser, intelligente Mini-Waffen und Missile.

Kommen wir nun zu Tonys eigenen besonderen Fähigkeiten, die nicht von seiner Rüstung kommen:

*flüsternd* "Hab ich die...?" *räuspert* "Natürlich hab ich die! Unglaubliche Fähigkeiten. Du würdest töten um das zu haben was ich habe!"



Tony Stark ist ein Genie. Er hat im Kindesalter zwei Roboter entwickelt, die er immer noch in seinem Labor beschäftigt. Er ist einer der intelligentesten Menschen auf dem ganzen Planeten, konkuriert von Bruce Banner, Hank Prym und Helen Cho.
Tony Stark ist ein Meisteringenieur. Selbst in einer Höhle mit limitierten Ressourcen war er in der Lage brilliante Erfindungen zu machen. Mit Bruce Banner zusammen erschuf er den Hulkbuster, die künstliche Intelligenz Ultron und den Androiden Vision. Für Peter Parker machte er einen speziell auf seine übermenschlichen Sinne konzentrierten Anzug, der es ihm einfacher machen würde seine Kräfte zu kontrollieren.
Tony Stark ist ein Meisterwissenschaftler. Er weiß viel über die verschiedensten Felder der Wissenschaft. Er hat sogar ein neues Element erschaffen, auf der Grundlage der Grundlagen seines Vaters.
Tony Stark ist ein Expert Hacker. Er ist hochbegabt als Hacker und hat es schon in der High School geschafft, die Firewall des Pentagons zu knacken.
Tony Stark ist ein erfahrener Geschäftsmann. Mit 21 übernahm er Stark Industries und seitdem hat Tony die Kompanie zu Ruhm geführt. Er ist extremst respektiert in der Geschäftswelt und er ist bekannt dafür die Loyalität seiner Angestellten auf seiner Seite zu haben, sowie, dass seine Arbeitsbedingungen mehr als angenehm sind. Viele würden sogar sagen, dass Google schlechtere Pausenräume hat, als Stark Industries.
Tony Stark ist ein erfahrener Taktiker. Er hat viele Sekunden-Entscheidungen getroffen, die Menschenleben gerettet haben. Und obwohl er es bevorzugt alleine zu arbeiten, hat er sich mehr als einmal als begabter Anführer erwiesen.
Tony Stark ist ein Kämpfer. Im unbewaffneten Kampf wurde er trainiert, von Phil Coulson und Happy Hogan. Zudem ist er ganz okay in Martial Arts. Wie auch immer, seine Kenntnisse sind nicht zu vergleichen mit jemandem wie dem Winter Soldier, welcher ihn schnell auf dem Boden hatte.
Tony Stark ist multilingual. Er spricht neben Englisch noch Französisch (Wer hätte das gedacht...), Italienisch und Latein.



Persönlichkeit
Wollen wir zuerst auf seinen allgemeinen Charakter eingehen, bevor wir auf Tonys Stärken und Schwächen im einzelnen eingehen. Viele Leute in den Medien denken, dass Tony nicht mehr ist als ein egoistischer Playboy, aber er ist durch aus mehr denn dann. Zum Beispiel ist er unglaublich mitfühlend, vor allem wenn es um seine Freunde geht. Und obwohl er ab und zu Probleme macht, so ist er sehr wohl bereit dazu, jene wieder wett zu machen, was auch einer der Gründe ist, warum er zum Superhelden geworden ist. Charmant, clever und wortgewandt ist Tony der klassische Playboy. Sein Vermögen, Macht und Aussehen macht es ihm möglich so gut wie jede Frau zu kriegen, die er haben will. Obwohl er selbstsüchtig wirken kann, kann Tony auch ein guter Freund sein und zeigt dies auch ab und an gegenüber seinen Teammitgliedern. Beispielsweise war Tony der einzigste Avenger, der Bruce Banner ermutigt hat seine Identität als Hulk lieber als einen Segen als einen Fluch zu akzeptieren und er vertraut ihm daran, seine Kräfte zum Guten einzusetzen.

Und als Tony Scarlet Witchs Vision erhielt, wurde er von der Angst gejagt all seine Freunde zu verlieren, welche man auch so merken kann, wenn man ihm alleine im Kampf sieht, wo er sein eigenes Leben immer und immer wieder riskiert um seine Teamkameraden zu schützen. Er ist bekannt dafür intelligent und innovativ zu sein, immer hin hat er einen Ark Reaktor gebaut in einer Umgebung die dafür alles andere als Optimal war. Sein Intellekt hat ihm den Spitznamen: 'Der Da Vinci unserer Zeit' eingebracht und seine Erfindungen haben die Entwicklung der Technologie revolutioniert. Vor seiner Entführung war Tony eine egozentrische, egoistische, arrogante Person, der sich kaum für andere interessierte, doch während der nachfolgenden Jahre wurde Tony erwachsener und lernte wie man besser in einem Team funktioniert und auch verlor er etwas seiner Arroganz. Er begann sogar sich in soweit zu öffnen um eine Beziehung mit Pepper Potts zu beginnen.



Doch auch nachdem er ein Superheld geworden war, veränderte sich eine Sache an ihm nicht: seine dominante Persönlichkeit, die sich jedem aufdrückt, auch denen, die sie nicht unbedingt abbekommen wollen. Zudem stört er sich nicht zu sehr an dem Leben in der Öffentlichkeit wie es viele wohl tun würden.



Tonys größte und auch bekannteste Stärke ist wohl seine unbestreitbare Intelligenz. Er ist ein Genie und es gibt nur wenige Menschen, die auf seinem Level denken können. Jedoch ist das auch für ihn kein Geheimnis und dadurch - und durch die Tatsache, dass er stinkreich und umwerfend gut aussehend ist - kommt wohl auch sein riesiges Selbstbewusstssein was einige wohl auch an ihm verhassen. Zusätzlich zu diesen zweien kommt wohl auch die Tatsache, dass er sehr gut im Umgang mit Technik ist und durch seinen steht's vorhandenen Kontakt zu Mechanik ist seine mechanische Handlichkeit sehr hoch. Eine weitere seiner Stärken, die wohl weniger bekannt ist, ist die, dass er unglaublich mitfühlend ist und anderen alles geben will was er kann um ihr Leben besser zu machen. Kommen wir zu seiner letzten großen Stärke, die ihm in seinem Leben schon oft geholfen hat- "Mein gutes Aussehen!"  Nein, Tony, außerdem ist deine Kommentier-Zeit vorbei, also psst! Nochmal: Kommen wir zu seiner letzten Stärke: Seiner Sozialkompetenz. Wenn er will, mag ihn jeder, denn sein Charme, seine gute Laune und sein Witz sind unvergesslich.



Obwohl er das vielleicht nicht so denkt besitzt Tony so einige Schwächen, wobei die erste die wir behandeln wollen direkt mit einer seiner Schwächen zusammen hängt. Durch sein Mitgefühl und wohl auch teilweise durch seine Intelligenz, sowie durch seine traumatische Vergangenheit, auf die ich gleich noch eingehen werde, kommt seine unglaubliche Angst vor "Göttern" und "Aliens", wobei Thor da wohl die Ausnahme darstellen wird. Noch eine Schwäche die durch seine Vergangenheit kommt, ist die, dass er anfällig ist Probleme mit Autoritätsfiguren zu entwickeln, ob sie nun er rebellischen Art oder der unterwürfigen entspringen hängt von der Autoritätsfigur selbst ab. Im inneren seines Herzens ist Tony zudem geplagt von Einsamkeit, wie auch Ho Yinsen bereits schon gesagt hat. Das beleuchten wir aber ebenfalls weiter in der Vorgeschichte. Eine weitere Schwäche, die mehr oder minder stark vertreten ist, ist seine post-traumatische Belastungsstörung, die er seit Afghanistan hat. Symptome dieser mentalen Krankheit sind: Albträume, Schuldgefühle, Missbrauch von Alkohol oder anderen Drogen, Vertrauensprobleme, Depressionen, Suizidgedanken und Bildung von Themenbezogenen Phobien.



Vorlieben:
Tony liebt Aufmerksamkeit, egal von wem, ob von den Medien, seinen Freunden oder wildfremden Menschen. Ebenso liebt er menschlichen Kontakt, grade weil er so einsam ist und ihn äußerst selten bekommt, zumindest nicht auf gesunde Art und Weise. Wie jeder der Avengers auch weiß (immer spielt hört er sie mindestens 20 Stunden am Tag) liebt Tony Heavy Metal und klassische Rock Musik. Von AC/DC bis Black Sabbath und Queen hört er alles. Wo wir grade bei Musik sind, er liebt das Klavierstück: "Try to Remember", dass ihm seine Mutter immer vorgespielt hatte, als er ein Kind war. Definitiv auch zu seinen Vorlieben gehört es mit intelligenten Menschen zu arbeiten oder generell Intelligente Menschen um oder bei sich zu haben, was man sowohl bei seiner Interaktion mit Bruce Banner als auch mit der von Peter Parker sehen kann. Außerdem ist eine seiner Vorlieben: Pepper Potts(Und scheinbar sucht er sich seine besten Freunde aufgrund der Tatsache aus, dass ihre Initialen Alliterationen sind)



Abneigungen:
Tony hasst Swimmingpools oder ähnliche Wasseransammlungen, die ebenfalls abgesperrt sind, oder plötzlichen, unerwarteten Kontakt mit Wasser, denn das löst bei ihm Rückblenden wegen Afghanistan aus. Ziemlich einfacher Grund. Was er weiterhin nicht mag sind Kinder, egal wie sehr er es versucht mit Kindern kommt er einfach nicht klar. Es geht, wenn sie so 9 oder älter sind, aber vorher hat er wirklich keine Ahnung wie er mit Kindern umgehen sollte. Weiterhin mag er es nicht im Auto gefahren zu werden. Er wird nie gefahren, außer er ist physisch nicht in der Lage dazu, dann lässt er sich ab und zu fahren, jedoch auch nur ungern, was daran liegt, dass die einzigsten zwei Male, die er nicht fahren konnte, einmal seine Eltern starben und zweitens er in Afghanistan von Terroristen angegriffen wurde. Außerdem mag er es nicht Sachen in die Hand gedrückt zu bekommen, zumindest nicht von Leuten außer Pepper. Die letzte Abneigungen ist dann wohl eine, die man erwarten könnte, er hasst es an seine Vergangenheit erinnert zu werden. Das ist wohl auch... offensichtlich. Aber zum Glück ist er nicht der einzigste mit dem Problem bei den Avengers...



BLUT IST DICKER ALS WASSER



Vater: Howard Stark|starb am 17. Dezember 1991|Firmengründer von Stark Industries und Mitbegründer von SHIELD|Dominic Cooper bzw. John Slattery
"Mein Vater und ich hatten immer schon eine lieblose Beziehung. Er hat mir nie gesagt, dass er mich lieb hat oder mich - Gott bewahre - in den Arm genommen. Das nähste daran, was er mir jemals persönlich gesagt hat, war wohl: 'Weißt du, manche sagen Sarkasmus ist ein Maß für Potential. Wenn das wahr ist, wirst du einestages ein großartiger Mann sein.' ...toller Tag. Ich... ich hätte- Nah, das erzähle ich wann anders. Rückblickend hatte er wohl die gleichen Probleme wie ich und konnte mir nie sagen, was er wirklich für mich empfunden hat. Naja... wenn man eine Nachricht auf einer alten Video-Aufnahme nicht mit Betracht zieht."


Mutter: Maria Stark|starb am 17. Dezember 1991|Geschäftsfrau|Lara Pulver
"Darüber rede ich nicht." Tony... *steht auf und verlässt den Raum* Okay... dann rede ich da wohl drüber: Tonys Beziehung zu seiner Mutter war in vielerlei Hinsicht anders als die, die er zu seinem Vater hatte. Sie war wesentlich inniger und liebevoller und das obwohl Maria sehr oft und lange weg war wegen ihren Geschäften und ihren Wohltätigkeitsangelegenheiten. Sie liebte ihn und war immer an seinem besten interessiert und hat ihn auch gefördert und sogar gelobt wenn er etwas richtig gemacht hat oder ihn getröstet wenn er traurig war. Sie hat ihm Klavierspielen beigebracht und wenn er müde war davon seinem Vater in der Werkstadt zuzuschauen und Maria Angst hatte er würde dort einschlafen, nahm Maria ihn mit hoch und spielte ihm Lieder auf dem Klavier vor. *geht Tony suchen*



Patenonkel: Edwin Jarvis|starb 1996|Familienbutler der Starks|James D'Arcy
So, jetzt reden wir über Jarvis, ja? "Jarvis... Jarvis und seine Frau waren die Eltern, die ich mir früher immer gewünscht habe, wenn ich grade nicht damit beschäftigt war zu versuchen meinem Vater zu beweisen, dass ich irgendwas kann. Ich hab ihm manchmal geholfen etwas im Haus zu machen und ganz früher habe ich ihm sogar ab und zu bei Fällen von SHIELD geholfen, wenn Tante Peggy in der Stadt war. Wir haben so normale Dinge zusammen gemacht... wir waren in so ganz normalen Fast-Food Restaurants, sind in öffentliche Schwimmbäder gegangen, waren fast jedes Jahr bei der St. Patricks Parade in New York, haben unseren Hausflamigo eingefangen... Jarvis und ich hatten immer Spaß und seine Beziehung zu Ana - seiner Frau - war die einzigste Beziehung die ich in meiner Kindheit gesehen habe die... normal war."


Ex-Freundin: Pepper Potts|38 Jahre|Geschäftsführerin von Stark Industries|Gwyneth Paltrow

"Pepper... Pepper ist perfekt. Falls irgendwer was anderes sagt, ist das falsch! Pepper ist perfekt in jeder Art und Weise. Ich bin Schuld, dass wir nicht funktionieren. Egal was ich ihr verspreche, ich halte es nicht ein... Sie hat für so viele Jahre hinter mir hergeräumt... sie hat mich so oft unterstützt, wenn es niemand sonst tun wollte. Niemand kam länger mit mir aus als sie, zumindest wenn er es nicht musste. Obwohl... jetzt kommt sie auch nicht mehr mit mir aus also kann man das wohl nicht ganz so sagen."
Klartext: Er vermisst sie unglaublich.



LEBEN IST KURZ

Lebensgeschichte:


"I never got to say goodbye to my father. There's questions I would've asked him. I would've asked him him how he felt about what his company did, if he was conflicted, if he ever had doubts. Or mayb he was every inch of man we remember from the newsreels."

Antony Edward "Tony" Stark wurde am Freitag, den 29. Mai 1970 als Sohn von Howard und Maria Stark geboren. Beide waren jedoch zu beschäftigt um in seiner Kindheit viel Zeit mit Tony zu verbringen, was dazu führte, dass Tony mehr Zeit mit seinem Patenonkel Edwin Jarvis und seiner Frau Ana verbrachte.



Tonys frühes Leben war beherrscht von der Abwesenheit seines Vaters und später würde er ihn als 'kalt' und 'berechnend' beschreiben. Doch früher hat er nur alles versucht um die Aufmerksamkeit seines Dads zu bekommen und nie konnte er nachvollziehen, warum sein Vater ihn denn nicht liebte oder sich zumindest für ihn interessierte. Und da Tony so jung war, wie er es nun mal war, konnte Howard ihm nicht sagen was er noch für Tony geplant hatte und wie sehr er ihn eigentlich liebte und wie leid es ihm tat, was er Tony angetan hatte.  

Stattdessen würde Howard dauernd über Captain America sprechen um Tony zu inspirieren große Dinge zu tun, was Tony zu jener Zeit mehr als nur genervt hat. Mit vier machte er seinen ersten Schaltkreis, mit sechs seinen ersten Motor, in der High School hackte er die Firefall des Pentagons wegen einer Wette mit seinen Freunden, mit 17 ging er vom MIT ab, als der beste seiner Klasse. Das ist auch der Ort, wo er James "Rhodey" Rhodes getroffen hat. Und wo sie nebenbei bemerkt beste Freunde geworden sind. Für immer.



Mit 21 Jahren geschah dann etwas, dass sein Leben für immer ändern würde. Seine Eltern starben in einem tragischen Autounfall. Zumindest war es das, was man ihm immer erzählt hatte, jedoch war der 'Unfall' in Wirklichkeit die Schuld von Hydra. Für einige Monate übernahm ein enger Freund der Familie, Obadiah Stane, die Firma. Jedoch wurde Tony kurze Zeit später der Geschäftsführer und leitete Stark Industries und war der jüngste Geschäftsführer eines Fortune 500 Unternehmens in der Geschichte. Nachdem er sein eigenes Anwesen bauen ließ entwickelte Tony ein AI, eine künstliche Intelligenz, die im Haus aushelfen und es bewachen sollte. Das war der Zeitpunkt wenn Edwin Jarvis starb. Tony verarbeitete seinen Schmerz darüber darin seine künstliche Intelligenz zu vollenden und es dann J.A.R.V.I.S. zu nennen, was für: Just a Rather Very Intelligent System steht.

Währenddessen trat Rhodey der United States Air Force bei und bekam die offizielle Liaison zwischen Stark Industries und der United States Armed Forces.

Tony baute Stark Industries aus, zu einer der weltweit größten und fortgeschrittensten Unternehmen.



"A famous man one said: 'We create our own demons.' Who said that? What does it even mean? It doesn't matter; I said it because he said it, so now he was famous and then basically getting said by two well known guy. I don't... argh. Let me start again."

1999 war er zu Neujahr in Bern mit Maya Hansen auf einem Wissenschaftskongress, auf dem unter anderem auch Ho Yinsen anwesend war, aber auch Aldrich Killian, welcher Tony treffen wollte, jedoch machte Tony ein Treffen mit ihm aus, in der Absicht niemals dort aufzutauchen. Und das tat er dann auch nicht.

Tony und Rhodey fuhren einmal zu einer Waffen-Demonstration in Yuma. Pepper Potts regelte das geschäftliche, während Tony und Rhodey die Nachtclubs durchstreiften. Tony fand schnell zwei nette Damen, mit denen er den Abend verbringen würde, während Rhodeys Ziel wohl eher etwas anderes war, denn jener redete den gesamten Abend auf Tony ein, nicht nach Afghanistan zu gehen. Doch Tony hörte nicht auf ihn.



"You've been called the Da Vinci of our time. What do you say to that?"
"Absolutely ridiculous. I don't paint."
"And what do you say to your other nickname, the Mechant of Death?"
"That's not bad."


Später war Tony nominiert für den Apogee Award, doch ging er nicht zu der Feier. Warum auch, das war immer hin langweilig, sondern er verbrachte seine Zeit in den Casinos von Las Vegas, so oft kam er da immer hin auch nicht hin. Rhodey brachte ihm dann irgendwann den Award und meinte er hätte gewonnen. Er war sauer, zu Tonys Unverständnis. "Mittlerweile versteh ich es." Wirklich, bisher hast du nichts zu sagen, und JETZT unterbrichst du mich? "Yup." ...wo war ich? Genau: zu Tonys Unverständnis. Grade als er das Casino verlassen wollte um nachhause zu gehen, kam Christine Everhart zu ihm und stellte ihm Fragen über Stark Industries. Tony blockte das jedoch ab und die beiden endeten bei ihm im Bett. Was für eine Entwicklung.

Am Morgen begann Tony an einem seiner Autos zu arbeiten, während Pepper Christine rauswarf. Ebenso erinnerte sie ihn an seinen Trip nach Afghanistan. Er kam drei Stunden zu spät, aber immer hin war es sein eigenes Flugzeug, da durfte er das doch wohl. "Könntest du eventuell mit dem Sarkasmus aufhören?" Nein. Also: während Rhodey eigentlich mit Tony sprechen wollte, wollte Tony nichts anderes als zu trinken. Sie hatten eine kleine Party auf seinem Flugzeug mit... Moment. Steht das wirklich da? Strippenden Stewardessen?! Oh Gott, Tony, ist das dein Ernst? *keine Antwort sondern nur ein amüsiertes Grinsen* *atmet tief durch* Gut. Also in Afghanistan präsentierte Tony seine Jericho Missile und demonstrierte ihre Fähigkeiten Nach der Präsentation nahm Tony einen Drink und machte sich dann auf den Weg zurück zum Flughafen.



"You got a family?"
"Yes, and I will see them when I leave here. And you, Stark?"
"No."
"So you're a man who has everything, but nothing."


Doch wurde sein Wagen attackiert. Soldaten starben um ihn herum. Er versuchte Hilfe zu rufen. Eine Bombe landete neben ihm. Auf ihr stand sein Name. Wortwörtlich. Die Explosion sorgte dafür, dass er das Bewusstsein verlor. Fragmente der Bombe schoben sich in seine Brust und das Shrapnel drang fast in sein Herz ein.

Er erwachte später mit einem Elektromagneten in seiner Brust. Verbunden mit einer alten Autobatterie sorgte der Magnet dafür, dass Tony am Leben blieb. Die Zehn Ringe, so hieß die Terrororganisation, hatten ihn gefangen genommen und wollten, dass er die Jericho für sie baute. Doch stattdessen baute Tony an einem Plan zu entkommen, mit seinem Mitgefangenen Ho Yinsen. Sie entwickelten eine Mini-Version des Ark Reaktors und heimlich begannen sie ebenfalls damit eine Rüstung aus Metall zu bauen, die ihnen den Weg in die Freiheit ebnen sollte. Kurz darauf leiteten die beide ihren Fluchtplan in die Wege. Doch sie hatten zu wenig Zeit und Yinsen nahm sich eine Waffe und hielt die Terroristen so auf, wurde dabei jedoch tötlich verletzt. Yinsens letzte Worte versicherten Tony zu gehen und ihn zurückzulassen und etwas aus seinem Leben zu machen. *verschränkt die Arme vor der Brust* *schreibt auf was Tony macht* "Warum machst du das?" Die Leute sollen wissen wie du dich fühlst, weißt du. Das ist der Sinn hier von. "Er war mein Freund." Jetzt hast du Captain Amerika zitiert. "Fuck." Wortwahl! "Psst!"

Tony zerstörte die Basis mit seiner Rüstung und flog einige Meter, bevor er in der Wüste crashte.



Nachdem er von der Air Force gefunden worden war, brachte man ihn zurück in die USA, wo Tony Pepper traf und von ihr zwei Sachen verlangte: zuerst einen Cheeseburger, dann eine Pressekonferrenz. Auf welcher er entschied, dass Stark Industries die Waffenproduktion einstellen würde. Das rührte die Presse auf und viele stempelten es ab als eine Entscheidung getroffen wegen Tonys Posttraumatischer Belastungsstörung, jedoch war dies nicht der Fall. Obadiah erzählte ihm noch an dem Abend, dass sich die Firma gegen seine Entscheidung stellte und, dass er besorgt war, dass Tonys Entscheidung die Firma ruinieren würde.

"Test complete. Preparing to power down and begin diagnostics..."
"Uh, yeah, tell you what. Do a weather and ATC check, start listening in on ground control."
"Sir there are still terabytes of calculations required before an actual flight is..."
"JARVIS, sometimes you gotta run, before you can walk."


In den folgenden Monaten zog sich Tony von der Öffentlichkeit zurück, fokussiert darauf seinen Anzug zu verbessern. Er fragte Pepper um Hilfe seinen alten Arc Reaktor durch einen neuen, stärkeren auszutauschen, der auch in der Lage wäre seine Anzüge zu betreiben. Während seines ersten öffentlichen Auftritts seit Afghanistan traf Tony auf Phil Coulson und arrangierte mit ihm ein Treffen, doch wurde er abgelenkt von jemand anders im Raum: Pepper.

Sie tanzten gemeinsam und küssten sich was, bevor er ihnen beiden einen Drink holte. Er hätte nie geahnt dass zwischen Pepper und ihm... dass sie vielleicht... es war für ihn einfach bisher undenklich gewesen, vielleicht weil er einfach nie daran gedacht hatte. Während er die Drinks holte kam Christine wieder zu ihm und zeigte ihm Fotos von Stark Industries Waffen, die in den Händen von Terroristen waren. Unter ihnen ebenfalls die Jericho. Tony konfrontierte Obadiah damit, welcher ihm seinen Verrat gestand. Er hatte Waffen sowohl den US Truppen, als auch den Terroristen verkauft. Für Tony brach da eine Welt zusamen. Er musste das irgendwie wieder gut machen. Irgendwie musste er es grade biegen. Und er hatte da auch schon eine Idee:

Tony nahm seinen Anzug und flog nach Afghanistan. Dort zerstörte er die Waffen der Terroristen, wurde jedoch ebenfalls von der Air Force entdeckt. Sie wollte ihn eigentlich aus dem Himmel schießen, doch als Tony Rhodey anrief und ihm gestand, dass er es war, der da durch die Luft flog wurde der Angriff abgebrochen.



Er redet nicht darüber, denn darüber nach zu denken bricht ihm jedes Mal wieder das Herz. Er hatte Obie  vertraut. Hatte ihn geliebt, mehr als seinen Vater vielleicht sogar. Hatte gedacht, Obie liebt ihn genau so. Er hatte gedacht- "Genug." *schluckt* Okay.

Pepper fand heraus, dass er es gewesen war, der den Zehn Ringen beauftragt hat Tony zu entführen. Und zu töten. Sie fand heraus, dass Obie seine eigene Rüstung gebaut hat. Sie fand heraus, dass ihm nur eine wichtige Sache fehlte: der Ark Reaktor. Jenen stahl er Tony dann aus der Brust heraus. Stahl wortwörtlich sein Herz. Es war sein alter Reaktor, der Tony das Leben rettete.

Sie bekämpften sich. Tony gewann. Doch so fühlte es sich nicht an. Rhodey rief einen Krankenwagen um sich um Tony zu kümmern. Jedoch war dieser Krankenwagen ein falscher, der von SHIELD geschickt worden war. Phil Coulson unterhielt sich lange mit ihm.



"I'm just not the hero type. Clearly. With this laundry list of character defects, all the mistakes I've made, largely public."
"Just stick to the cards, man."
"Yeah okay... The truth ist... I am Iron Man."


Am nächsten Morgen waren die Nachrichten schon bald verbreitet, über Iron Man, so wurde er zumindest von der Presse genannt. Tony hielt eine Pressekonferrenz, wo SHIELD ihm eine Alibigeschichte vorgelegt hatte, doch Tony hatte andere Pläne. Er verkündete der Welt nämlich die Wahrheit. Er war Iron Man.

"You think you're the only superhero in the world? Mr Stark, you've just become a part of a bigger universe. You just don't know it yet."
"Who the hell are you?"
"Nick Fury. Director of SHIELD."
"Ah."
"I'm here to talk to you about the Avengers Initiative."


Eines nachts kam Tony nachhause und traf einen Mann namens Nick Fury in seinem Haus vor. Er schlug ihm eine Initiative vor, doch hatte Tony daran keinerlei Interesse.



*trinkt grade Mal ein Glas Wasser* "Schon so erschöpft?" Du hast eine Lange Vorgeschichte, Mister.

2011 gab Tony dann eine der berühmt berüchtigen Stark Expos! Es war sechs Monate später und auf der Erde gab es Frieden. Er strahlte auf der Bühne. Wurde bejubelt und machte Scherze. Auf der Bühne sah es ganz so aus, als könnte es Tony Stark nicht besser gehen, doch war das nicht der Fall. Tony hatte gleich zwei große Probleme: erstens, die Tatsache, dass sein Ark Reaktor ihn grade vergiftete und ihn irgendwann noch umbringen würde und zweitens, die Tatsache, dass Senator Stern verlangte, dass Tony seine Technologie der Armee zur Verfügung stellte, aber das würde Tony nicht zulassen.

"My priority is to get the Iron Man weapon turned over to the people of the United States of America."
"Well you can forget it. I am Iron Man. The suit and I are one. To turn over the Iron Man suit would be to turn over myself, which is tantamount to indepenntured servitude or prostitution, depending on what state you're in. You can't have it."
"Look I'm no expert..."
"In prostitution? Of course not you're a senator, come on!"


Senator Stern versuchte sogar Rhodey dazu zu bringen, gegen Tony zu stehen und Justin Hammer wurde angestellt um die Technik zu rekrieren, doch Tony stellte ihn blos, mit Videomaterial, dass bewies, dass Tonys Technik Jahrzehnte vor Hammers war.

Tony versuchte zuhause eine Lösung zu finden gegen die Palladium Vergiftung zu arbeiten, doch wurde seine Arbeit von einem Besuch Rhodeys unterbrochen. Rhodey merkte wie schlecht es ihm ging und bot ihm an, dass Tony das was auch immer er tat nicht alleine durchstehen müsste und dass er für ihn da sein würde. Rhodey war so ein fantastischer Freund... Unsicher wie lange er noch leben würde erklärte Tony Pepper zur Geschäftsleitung von Stark Industries und ersetzte den Platz als Assistentin mit Natalie Rushman, die eigentlich Natasha Romanoff war.



"What's the point of owning a race car, if you can't drive it?"

Tony reiste nach Monaco, mit Pepper und Happy und traf dort auch Justin Hammer. Auf Grunde seiner Angst von der Vergiftung zu sterben ging Tony ein Risiko ein, das wirklich... sagen wir es riskant war. Er nahm Teil am Monaco Grand Prix, wo Ivan Vanko ihn angriff. Doch bekämpfte Tony ihn und gewann. Tony besuchte Vanko anschließend in einem Gefängnis, wo jener ihm erzählte, dass er der Sohn von einem Wissenschaftler war, der mit Howard befreundet gewesen war.

"YOU DON'T DESERVE TO WEAR ONE OF THESE! SHUT IT DOWN!"

Tony ging wieder nachhause um seinen baldigen Geburtstag zu feiern. Auf dem Weg dorthin versuchte er Pepper zu erklären, was mit ihm los war, bekam es jedoch nicht hin. Währenddessen entkam Vanko dem Gefängnis. Tony schmiss seine letzte Geburtstagsparty - das war zumindest was er dachte - und betrank sich im Iron Man Anzug. Es artete aus. Tony kann sich nicht mehr an viel erinnern von der Party, doch kam Rhodey dazu und griff ihn an. Der Kampf führte dazu, dass Stark Manison fast zerstört wurde.

Am nächsten Tag traf sich Nick Fury mit Tony und erzählte ihm wer Natalie wirklich war und das Tonys Vater einer der Mitgründer von SHIELD gewesen war. Natasha gab ihm eine Injektion, die das Gift in seinen Adern verlangsamern würde. Fury gab ihm dann einiges von Howards alten Unterlagen um zu helfen eine Kur gegen Tonys Palladium Vergiftung zu finden. Er schaffte es tatsächlich ein neues Element zu finden, das er statt des Palladiums einsetzen konnte und dass ihn auch kurieren würde.



Am Ort der Stark Expo sandt Justin Hammer seine Militärdronen aus um War Machine - das war die geheime Identität von Rhodey - auszuschalten. Tony wollte ih warnen, wurde jedoch von Vanko aufgehalten. Tony und Rhodey hielten ihn auf. Vanko tötete sich selber in dem er eine Explosion auslöste. Rhodey nahm seinen Anzug mit. Tony rettete Pepper, sie kündigte. Sie küssten sich.



Bei einem Treffen mit Nick Fury meinte jener, dass Iron Man passend für die Avengers wäre, jedoch, dass Tony Stark es nicht wäre. Er fragte ob SHIELD Tony in einer Beratungsfunktion anstellen könnte und Tony antwortete schlicht und einfach mit: "Sie können sich mich nicht leisten." Jedoch ging er doch noch darauf ein, als Fury zustimmte, dass Senator Stern ihn und Rhodey mit Mediallien der Tapferkeit belohnen sollte.

Später machte Tony Rhodey einen eigenen Anzug. Einen, der auf ihn passte. Mit passender Lackierung und eigenem Interface und eigenem Zugang zu JARVIS und generell... gab er sich einfach sehr viel Mühe, dass Rhodey seinen Anzug mögen würde.

"Nevertheless, you, James Rhodes, are never wearing the Mark 2 armor again... vecause I made this for you instead."

Jetzt kommen die Avengers... Tony, willst du vielleicht mal übernehmen? *hat Hunger bekommen* "Wenn du mich freundlich drum bittest, vielleicht." *seufz* Hast du deine Charakterbeschreibung nicht gelesen? Ich war mehr als freundlich zu dir. "Hm... okay. Also. Die Avengers sind ein Haufen Freaks. Angeführt von Steve Roger, der Liebling meines Vaters und Amerikas größerter Patriot. Steve halt. Dann sind da noch Natasha und Clint, mit denen sollte man es sich bestens nicht verspielen, denn ich glaube Natasha könnte dich töten ohne das du irgendwas bemerkst. Bruce Banner, mein zweitbester Freund, ist ein Genie und es gab Momente in denen ich sogar nicht mit dem mitgekommen bin was er gesagt hat, jedoch war das nur äußerst, äußerst selten. Dann ist da noch Thor. Thor ist ein Labrador. Thor hat einen großen Hammer." *kichert* "Wirklich?" 'Tschuldigung *mampft Kekse* "Okay, wie auch immer. Die Avengers kamen zusammen, weil Loki die Welt zerstören wollte. Wir stritten uns, wir vertrugen uns, wir zerstörten Loki und die Centauri zusammen. Das mit dem Trauma, hattest du ja schon gesagt gehabt. Ich war ein Held und wir gingen Sharwarma essen. Hab ich irgendwas vergessen?"

*schluckt runter* Du solltest vielleicht kein Geschichtenerzähler werden, aber so grob war das richtig.



Nach dem Vorfall stellte Tony fest, dass selbst die Avengers nicht dem gewachsen war, was kommen würde. Aus Paranoia heraus erschuf er also die Iron Legion. Okay, Tony, bevor du was sagst. Keine Paranoia, aber das ist das für was es die meisten halten würden. Für uns - dich und mich - ist es eine nachvollziehbare Vorsichtsmaßnahme, okay? Danke.

"And I guess 72 hours is a long time between siestas. Didn't think it could get any worse, then I had to go and turn on the TV. That's what happened."

Ein halbes Jahr nach den Avengers testete Tony die Mark XLII. Nach dem Test entschied Tony sich den Fernseher anzuschalten und sah, dass der Mandarin einen weiteren Angriff auf die USA unternommen hatte. Tony traf Rhodey in einer Bar und aß mit ihm, als zwei Kinder zu ihm kamen und ihn baten ein Bild zu unterzeichnen. Es war nur handgezeichnet und zeigte ihn, wie er die nukleare Waffe ins Weltall warf. Ohne es zu beabsichtigen flashten die Erinnerungen in ihm wieder hoch und er konnte die ankommende Panik-Attacke nicht verhindern. Er zog seinen Anzug an und ließ JARVIS einen Check seiner körperlichen Funktionen machen, doch konnte JARVIS körperlich nichts finden.

Pepper wohnte bei ihm. Pepper wusste wie er sich fühlte, dass er sich fühlte wie ein Amateur in der Profi-Liga im Kampf gegen Aliens, Götter und Portale in andere Welten. Sie half ihm. Oh sie half ihm so sehr damit klar zu kommen. Allein das sie für ihn da war, wenn immer er sie brauchte... allein die Tatsache, dass sie ihn liebte.. Es half ihm jedoch keineswegs, dass er selbst in seinen Träumen davon träumte, dass diese Dinger versuchten ihn - und was wichtiger war - sie zu töten. Pepper verstand es. Verstand auch, dass er Abstand brauchte. Sie verstand ihn. Zumindest sah es im Moment so aus.

In einer Nacht hatte er wieder starke Albträume und Pepper versuchte ihn aufzuwecken, doch gelang es nicht. Einer seiner Anzüge tauchte im Raum auf und sah Pepper als eine Bedrohung. Tony wachte auf und schaltete den Anzug ab. Pepper verließ den Raum.

Währenddessen bombte der Mandarin weiter auf verschiedene Orte und in einen ihrer Angriffe erwischte es Tonys Freund, Bodyguard und Chauffeur Happy Hogan. Tony war sauer. Er fuhr zum Krankenhaus in dem Happy war und sorgte dafür, dass es Happy gut ging, und dass er in Sicherheit war. Draußen wartete schon die Presse auf ihn. Tony sagte ihnen, dass er sich den Mandarin holen würde und dass der Mandarin keine Chance gegen ihn hätte.

Dabei hatte er auch seine Adresse preisgegeben und genau das war der Grund, warum Pepper und er sich am nächsten Tag stritten, darüber dass sie meinte sie sollten das Haus zur Sicherheit verlassen, während Tony der Meinung war, sie sollten hier bleiben. Kurze Zeit darauf kam Maya Hansen zu ihnen und meinte sie sollten mal auf den Fernseher schauen, der zeigte, dass ein Geschoss sich dem Haus näherte. Es traf und zerstörte dabei das Haus.

Nach einigem hin und her und Zeug das ich jetzt nicht erklären will landete er in der Kälte und hatte nichts als seinen Verstand um sich am Leben zu halten. Dort traf er einen Jungen namens Harley, nachdem er in seine Werkstatt eingebrochen war. Harley und er verstanden sich gut, was wohl auch daran lag, dass Tony sich selbst in Harley sehen konnte. Harley fragte ihn jedoch auch nach den Avengers, was bei Tony zu einer erneuten Panik-Attacke führte, die dazu führte, dass ihm klar wurde, dass er Medikamente und Therapie gebraucht hätte nach New York.

Mit Harleys Hilfe fand Tony die Position des Mandarins in Miami heraus und als er da war wurde er bewusstlos geschlafen und zu Killian gebracht. Als Gefangener findet er heraus, dass Maya für Killian arbeitet und mit seiner Formel das Extremis Experiment vervollständigt hatte. Anschließend fand er heraus, dass Killian Pepper gefangen genommen hat und sie mit Extremis infiziert hatte. Tony war jetzt gezwungen Extremis zu verbessern, um Peppers Leben zu retten. Als Maya Tony helfen wollte tötete Killian sie.



Tony rief seinen Anzug zu sich und entkam, mit der Hilfe von Iron Patriot. Tony und Rhodey "Warte, ignorierst du grade die Tatsache, dass ich den Präsidenten gerettet habe?" Das ist nun wirklich nicht so wichtig, Tony. "Pf... okay, dann mach weiter." So: Tony und Rhodey verfolgten Killian und naja... Tod. War doch irgendwie logisch.

Tony entschuldigte sich bei Pepper und versprach ihr eine Kur gegen ihren Zustand zu finden. Er zerstörte seine Anzüge mit einem Kommando an JARVIS. Er erfand eine Lösung für Peppers Extremis Problem. "Wortspiel... nice." Danke *zwinkert* Also: er ließ sich das Schrapnel aus der Brust operieren und schenkte Pepper eine Kette mit dem Schrapnel, quasi als ein Geschenk aus dem Herzen. Wortwörtlich.

Er machte ein Jahr Pause und erholte sich, so weit man das denn so nennen konnte, in einem Tower voller Avengers und ab und zu Asgardianer, die wirklich anstrengend sein konnten. Kurze Zeit später half er SHIELD bei einem Projekt namens: Inside, dass wie sich herausstellte von Hydra war und nicht von SHIELD, wobei da irgendwie die Trennlinen verschwammen und... ach ich muss das doch nicht wirklich wiederholen, oder? Jeder weiß doch was da abging. Tony, irgendwas hinzuzufügen? "Erm... ja, ich hab den zweiten Captain Amerika nie gesehen." ... Großartig, Tony. Das freut mich.



Kommen wir zu Ultron. "Uhh, darf ich?" Ich weiß nicht, ob das sehr weise wäre. "Jetzt hörst du dich an wie JARVIS, komm schon." Okay... "Also... wir hatten Lokis Szepter wieder gefunden und Bruce und ich wollten Ultron entwickeln, aber wir hatten nur ein paar Tests laufen, nichts anderes und dann hat sich dieser Bastard irgendwie von selbst entwickelt und kam zu uns ins Wohnzimmer und hat uns angegriffen. Es war nicht Bruce's Schuld! Wenn, dann war es meine. Einige Leute denken nämlich immer noch, dass das unsere gemeinsame Schuld war, was NICHT der Fall war. Ich habe den Code geschrieben, ich habe JARVIS gesagt, dass er die Tests machen soll, okay? Gut. Also... das wichtigste an der Geschichte ist eigentlich, dass wir in Sokovia gegen Ultron gekämpft haben und mit-" Warte, warte, warte. Du kannst nicht all die Details auslassen! "Du weißst, dass jeder die Geschichte kennt, richtig? Das hier ist nur zur Dokumention." Aber... DIE DETAILS! "Vergiss sie. Also, machen wir weiter: Quicksilver, der dann gestorben ist... und seiner Zwillingsschwester Scarlett Witch. Wir haben Ultron seine ultimative Hülle gestohlen und aus ihr Vision gemacht, wobei wir... wobei wir JARVIS verloren haben. JARVIS war... mehr als nur mein AI, okay, aber reden wir weiter über Ultron. Wir zerstörten Ultron komplett und retteten die Welt. Tada, tolle Geschichte!" Naja... mehr oder weniger...



Civil War. "Nein." Doch. Wir lassen ja schon vieles aus, aber das muss hier rein, Tony. "Vergiss es, das ist mein Leben, du kannst nicht einfach alles hier vorlesen." Es gibt einen Film darüber, schon vergessen? Also psst.

Nachdem er am MIT einen Gastauftritt gehalten hat wurde Tony von einer Frau angesprochen, die ihn für den Tod ihres Sohnes in Sokovia verantwortlich macht. Tony, der so oder so verfolgt von seiner Schuld ist, ließ sich von Thaddeus Ross zu etwas überreden, nämlich dazu die Sokovia Akkorde zu unterschreiben. Die Gruppe stritt darüber, ob sie ihre Freiheit zum agieren aufgeben sollte, nahm jedoch hin das Tony schon irgendwie recht hatte, dass sie kontrolliert werden müssen, da sie ansonsten nicht besser wären als die Bösen.

Tony hatte jedoch auch noch Interesse an Peter Parker, bzw Spider-Man. Er machte ihm besseres Equipment und freundete sich mit ihm an, wobei es einem so vorkommen kann, als würde Peter eine Vaterfigur in Tony sehen, die er dringend braucht und Tony in ihm den Sohn, den er niemals hatte.

Als nächstes ging Tony nach Österreich, wo der Winter Soldier auf Rampagne war. Ohne seinen Anzug hielt Tony im Zweikampf nur wenige Sekunden. Mit nur Natasha, Rhodey und Vision willig die Akkorde zu unterzeichnen hieß Tony Black Panther, sowie Spider-Man in seinem Team willkommen. Sie kämpften gegen Captain America, Sam, Clint, Ant-Man, Wanda und Bucky. Obwohl sein Team gewann, wobei Vision versehentlich Rhodey vom Himmel schoss und gefährlich verletzte, musste Tony Cap und Bucky nachjagen. Seine Spur führte ihn nach Siberien, wo Helmut Zemo ihm sagte, dass Tonys Eltern in Wirklichkeit von Hydra getötet worden waren.

Von Bucky.

Geblendet von Zorn, Trauer und Rache versuchte Tony Bucky zu töten. Wirklich zu töten, nicht nur zu verletzen oder gefangen zu nehmen, sondern zu töten. Er wollte nicht zuhören, als Steve versuchte ihm zu erklären, dass es nicht Bucky selber war. Zudem hatte Steve es gewusst. Steve hatte es gewusst! Gewusst und hatte trotzdem mit Tony reden können, ganz normal. So als wäre nichts geschehen. Tony verstand die Welt nicht mehr.

"He killed my Mom."

Während des Kampfes, in dem er Bucky töten will, jedoch versucht Captain America nicht zu töten, reißt er Bucky den Metallarm aus, schafft es jedoch nicht ihn umzubringen und der Kampf endet damit, dass Tony erliegt.

Steve entschiedet sich jedoch nur dafür seinen Ark Reaktor zu zerstören, anstatt Tony zu töten, zum einen weil Tony jetzt keine Gefahr mehr war und zum anderen, weil er Tony nicht töten wollte. "Hätte er." Was? "Ich meinte... Echt?! Er wollte mich nicht töten, wow. Cap wird wohl weich auf seine alten Tage." ... Anschließend rief Tony: "Das Schield gehört dir nicht! Mein Vater hat es gemacht." Was dazu führte, dass Steve die Rolle von Captain America zurückließ und sich dafür entschied mit seinem Kindheitsfreund zu fliehen. "Gay." Tony! "Was?" *seufz*



Zurück in der Avengers Basis hilft Tony Rhodey dabei wieder zu laufen, während er gleichzeitig ein Paket erhält mit einem Telefon und einen Brief von Steve. Er entschuldigte sich, dass er ihm nicht die Wahrheit gesagt hatte und dass er, wenn auch immer Tony Hilfe brauchte, er nur einen Telefonanruf entfernt war. "Gay!" "..." Jetzt bist du sprachlos, hm? *schmunzelt* Tony ließ die anderen Avengers aus dem Gefängnis ausbrechen, obwohl er es sehr wohl hätte verhindern können.

So, hiermit sind wir am Ende. Tony, hast du- NEIN! Warte, ich habe vergessen zu sagen:

Pepper hatte ihn verlassen. Sie sagten zwar offiziell es war eine Pause, aber in Wirklichkeit hatte sie ihn verlassen. Und ihn damit alleine gelassen. Alleine im Avengers Tower, der jetzt nicht einmal mehr der Stark-Potts Tower werden könnte.

So... hast du jetzt noch was zu sagen? "Du hast es wirklich drauf, die Stimmung zu vermiesen." Danke. Gut, dann noch einen schönen Tag.

ACCOUNT INFORMATION




Avatarfigur: Robert Downey Jr
Spielername: Padfoot
Regelwort: Angenommen & editiert von @Bibi
Alter: 16
Weitergabe des Charakters: Ja, ohne Steckbrief & Set
Kontakt bei Inaktivität Cookie hat meinen Skype Account, Natasha hat meine Telefonnummer Wink

" />

_________________________________________

Tony Stark
Stark Avenger - Coremember
Stark Avenger - Coremember

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 15.05.16

Das bin ich
Alter:
Gesundheit:
100/100  (100/100)
Fähigkeiten:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Tony Stark

Beitrag von Amora am Di Mai 17, 2016 8:58 pm

Oh, das ist also der legendäre Mann im Eisen. Hocherfreut Sie kennen zu lernen, Mr Stark.
Ihre Persönlichkeit ist wirklich... interessant. Und ich bedauere zutiefst den Verlust ihrer Eltern, ich kann verstehen, was sie durch machen. Niemand verdient es so schnell von seinen Eltern getrennt zu werden... *lauernd Tony anschau*
Doch aus einer tragischen Vorgeschichte kann man viel lernen und ein anderer Mensch werden. Ihre Geschichtenerzählerin hat es ja angedeutet, Sie sind nun offener geworden und reifer. *smile* Wobei ich den Teil mit den Strippenden Stewardessen noch zutrauen könnte. *kicher*

Alles in einem ein sehr gelungenes Werk, ich fühle mich nun viel schlauer über Sie, Mr Stark.
Deshalb kriegen Sie von mir ein


Wenn Sie jemanden brauchen mit dem Sie über ihre ehemalige Geliebte reden wollen, mein Zimmer steht Ihnen gerne zu Verfügung, Mr Stark.

*sich verbeug*
Einen schönen Abend noch!

_________________________________________

Amora
I'm from Asgard, duh.
I'm from Asgard, duh.

Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 15.05.16
Alter : 19

Das bin ich
Alter: Unbekannt
Gesundheit:
100/100  (100/100)
Fähigkeiten: Ihre Charme & Magie

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Tony Stark

Beitrag von James Barnes am Di Mai 17, 2016 11:18 pm

*Mit Bucky den Thread betreten möchte, aber keine Schritte hinter mir hör* *zurückblick*
"Buck jetzt komm doch"
*Bucky war stehen geblieben*
"Der der seine Eltern auf dem Gewissen hat steht vor dir"
*ich schüttel den Kopf* "Das war doch der Winter Soldier"
*Buck dreht sich bereits um und geht*
"Und der Soldat ist ein Teil von mir"

*seufz*
"Hätte ich doch nur Thor oder Eve mitgenommen"
*Thread betreten geh*
*Steckbrief muster*


<3<3<3
Der Steckbrief ist wirklich gut geworden <3 Ich hab mich gefühlt als hätte ich nun alle Filme über Tony schon geguckt. Richtig viel Mühe und Fleiß steckt dahinter! Und so bewegend und rührend die Freunschaft mit Rhodey, Banner und awww Pepper <3
Die Sache mit seinen Eltern, der Splitter in seinem Herzen...so viele Taschentuchmomente...(haben wir einen Taschentuchsmiley? *gucken geh* och nö...aber dafür den)  I love you

Ich bin mir sicher, Mr. Stark wird noch sehr interessant werden hier im Forum. Freu mich schon auf ihn ^^ Und somit bekommst du ganz klar ein:

WELCOME ON BOARD

PS: Richtig toll wie du mit Tony interagierst...oder er mit dir : D

Liebe Grüße
Bibi (Bucky lässt bestimmt auch Grüßen...)

James Barnes
Rogers Avenger - Coremember
Rogers Avenger - Coremember

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 15.05.16
Alter : 18
Ort : Momentan? ....Wakanda...

Das bin ich
Alter: 28...irgendwann 29...eigentlich 99, wegen der Kryostase.
Gesundheit:
100/100  (100/100)
Fähigkeiten: Darüber will ich nicht mehr reden...

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Tony Stark

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten