Shadows

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Shadows

Beitrag von Gwendolyn Bowen am Sa Sep 16, 2017 9:37 pm



Shadows

Es passiert bei sehr häufig bei Nacht - der Jugendlicher war feiern, doch an den Abend selbst erinnert er sich eher wenig. Bis zu einem gewissen Zeitpunkt sind die Erinnerungen verschwommen, bis dann nur noch Schwärze vorhanden ist. Nur die wenigstens erinnern sich an das weiße Licht im OP... oder an den Geruch von Desinfektionsmittel. Jedenfalls wachen alle sechs Jugendliche am nächsten Morgen heil bei sich zu Hause auf. Alles ist gut verlaufen, kein unergewünschte Besuch im Bett noch gibt es von den Eltern oder Vormund Beschwerden, dass man nachts zu laut nach Hause kam.
Doch irgendwann entdeckt man das Tatoo... oder wird von einer Stimme im Kopf überrascht, die auf eine Brosche aufmerksam macht. Wer ist diese Stimme? Es ist der Mantel, der in Form von einem Flügeltatoo nun Teil von dem Jugendlichen ist. Er, oder in manchen Fällen sie, erklärt was für Mächte man nun hat. Jeder der 'Shadows' hat Grundfertigkeiten wie der Rest, die er aber durch viel Üben lernen muss.
Aber durch die Mantel, die als Art Mentoren funktionieren, ist das Lernen kein Hexenwerk. In der Regel haben alle Jugendliche 2014 ihre Macht bekommen. Doch was genau können sie?

Der Mantel ist gleichzusetzen mit einem persönlichen Schutzengel, der immer erscheint um seinen Träger zu retten. Natürlich kann nach Zeit und Übung der Träger seinen Mantel selbstständig beschwören. Das Tatoo, dass aussieht wie schwarze Flügel, leuchtet kurz blau auf, bevor der Mantel erscheint. Stellt euch dann einen schwarzen flatternden Mantel der fast bis zu dem Boden reicht, der in der Mitte in zwei Enden teilt. Anfangs könnte der Rücken beim Erscheinen Kribbeln, doch das legt sich mit der Zeit - außer man ist natürlich sehr empfindlich. Außerdem hat man immer die Brosche dabei, die zeigt welche Spezialität man hat. Genau diese fällt dem Shadow sehr einfach zu lernen und er ist ein Profi auf diesem Fach. Sollten die sechs Jugendlichen aufeinander treffen, so könnte jeder vom Anderen lernen.


Kommen wir zu den Fähigkeiten, die jeder der Shadows beherrscht. Eine natürliche Fähigkeit, ist das einseitige Schild. Die Person hebt in der Regel den Arm und genau die Seite wird dann beschützt. Diese Fähigkeit muss man nicht üben, sie ist natürlich - ein Reflex könnte man das nennen. Aus dieser Grundfähigkeit, könnte man nach ganz viel Training aber zur speziellen Fähigkeit kommen - doppelseitigen Schild. Es erfordert aber mehr Konzentration und Kraft, daher dauert das sehr lange bevor ein Shadow es beherrscht und dann muss das Schild noch einiges aushalten.
Eine weitere Fähigkeit ist das Schießen - man kann sich schwarze Kugeln vorstellen, die aus dem Mantel sehr schnell auf den Gegner stürzen. Sie sind sehr schnell, man könnte sie fast mit Patronen von einer einfachen Pistolen vergleichen. Genau zielen ist aber sehr schwer, dass erfordert viel Konzentration und Training - doch wer die Brosche vom Schießen hat, hat es natürlich einfach. Anfangs sind die Angriffe eher lau, erst später sind sie kräftiger. Man könnte die Kugel als energische Impulse wahrnehmen, die je nach Wucht einen wegstoßen, sowie verletzen können. Kommen viele Kugeln aufeinmal, beispielsweise im Brustkorb, könnte das Atmen schwer fallen oder zwei, drei kräftige Kugel gegen den Kopf reichen aus, damit eine Person ohnmächtig wird.
Kommer wir zur nächsten Fähigkeit, der Lanze. Beide Ende des Mantels bilden vor dem Jugendliche die Lanze, die Person selbst erhebt sich und man zielt. Dafür hat man in der Regel nicht viel Zeit, außer man hat die nötige Konzentration dafür - und dann stürzt mit mit sehr großer Wucht durch die Gegner oder macht schöne Löcher in Mauern. Die Geschwindigkeit dabei ist sehr hoch und man muss schon es einige Male üben, um ein Feingefühl zu entwickeln. Die ersten Versuchen könnten auch dazu führen, dass Personen mit Reisekrankheiten, davon schwindelig wird oder sie sogar erbrechen. Viel essen vor der Nutzung der Fähigkeit wäre sehr sinnvoll - außer man hat einen starken Magen.
Eine weitere Fähigkeit, ist das Schwert. Einer der Mantelteile umhüllt die jeweilige Hand mit der man kämpft, abhängig davon ob man Links- oder Rechtshänder ist. Das Schwert erinnert sehr an einen Degen und man definitv dann eine Person damit erstechen wenn man will, denn scharf ist dieser Schatten in dem Moment sehr. Außerdem kann man dieses Schwert aus der Hand nicht entwaffnen und bei der Fähigkeit könnte man, wenn man erfahren ist, das Schild als Schutzschild mitnutzen.
Kommen wir zur vorletzten Fähigkeit, den Fäusten, die aber sehr simpel zu erklären sind. Aus beiden Enden der Mantel bilden sich Fäuste und bewegen sich wie die originale Arme des Shadows - boxt die Person mit rechts, boxen die Schattenhände und umgekehrt. Je besser man wird, desto schneller kann man werden. Die Wucht eines Shadows würde bei Hulk sich definitiv mehr als nach einen Piekser anfühlen. Vorkenntnisse im Boxen können hier definitiv nützlich sein... Bei der speziellen Fähigkeit, kann man die Fäuste für einen Moment sogar verstärken, dass der Wumms stark genug ist um eine Mauer zu zerstören sodass man die Lanze nicht benutzten muss. Jedoch braucht man für alles Training.
Die letzte Fähigkeit, die jeder Shadow sehr gerne mag, wäre das Fliegen. Aus den beiden Enden werden schwarze, flackernde Schwingen. Allgemein muss man sagen, dass vor dem Fliegen man wie die Fähigkeit des Schildes auch Schweben sehr gut beherrscht. In der Regel schwebt der Shadow, wenn sein Mantel draußen ist, einige Zentimeter über den oben - und muss seine Beine so gut wie gar nicht bewegen, jedenfalls nicht zum Laufen. Mit genug Übung kann aber diese Grundfähigkeit besser kontrollieren, sodass man nicht immer schweben muss oder gar der Mantel so flackert, dass man so gut wie gar nicht auffällt. Außerdem wenn ein Shadow auf eine Wand zusteuert, könnte er diese nach oben schweben ohne runterzufallen und somit bis an die Spitze des jeweiligen Gebäudes gelangen oder einfach eine kleine Mauer meistern. Durch den Mantel ist außerdem die Möglichkeit gegeben, hoch zu springen - und bei genug Konzentration könnte man oben auf einen Punkt für eine Zeit lang stehen bleiben um das Umfeld zu beobachten. Doch kommen wir zurück zu den Flügel - mit denen kann man natürlich über den Boden rasen wie kein anderer - ungefähr 80km/h schafft jeder der Shadow, der Spezialist der Fähigkeit sowieso viel viel mehr - oder auch einige Sprüunge in die Luft tun und von dort in der Luft segeln. Die Flügeln bewegen sich wie beim Vogel auf und ab und natürlich kann der Wind sowie andere Wettereinflüsse einen den Flug vereinfachen oder auch erschweren.


Schild

Beschreibung


Schwert

Beschreibung

Lanze

Beschreibung

Flügel

Beschreibung

Fäuste

Beschreibung





avatar
Gwendolyn Bowen
Bewerber
Bewerber

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 20.08.17

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten